1. NRW
  2. Wuppertal

Kellerbrand in Wuppertaler Hochhaus

Einsatz : Kellerbrand in Nächstebrecker Hochhaus

Ein Kellerbrand verrauchte Treppenhaus und Fahrstuhl eines Hochhauses. Mehr als 100 Bewohner mussten evakuiert werden. Die Feuerwehr konnte die Ursache schnell entdecken.

Wegen Rauch im Treppenhaus eines Hochhauses an der Straße Sternenberg in Nächstebeck rückte am Montagabend gegen 18.15 Uhr die Feuerwehr aus. Der Rauch war durch den Fahrstuhl bis in die oberen Etagen gezogen und ängstigte die Bewohner.

Als Quelle des Rauchs machten die Feuerwehrleute ein Feuer im Keller aus. Dort habe Unrat gebrannt, erklärte ein Feuerwehrsprecher.

Die Einsatzkräfte löschten das Feuer und waren eine Weile mit umfangreichen Lüftungsmaßnahmen beschäftigt. Parallel wurden die Bewohner des Hauses - darunter viele Kinder - evakuiert und betreut. In den unteren Etagen wurden auch Wohnungen gelüftet und auf Rauchbelastung geprüft. Dabei wurden keinerlei schädliche Substanzen festgestellt. Alle Bewohner blieben unverletzt und konnten laut Angaben der Feuerwehr nach dem Einsatz in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.