Justiz Keine Strafe nach tödlichem Unfall auf der B7 in Wuppertal

Wuppertal · Gericht spricht Motorradfahrer der fahrlässigen Tötung schuldig, verzichtet aber auf Bestrafung.

 Bei einem Unfall am 4. Juni 2023 auf der B7 erlitt ein Fußgänger tödliche Verletzungen.

Bei einem Unfall am 4. Juni 2023 auf der B7 erlitt ein Fußgänger tödliche Verletzungen.

Foto: Tim Oelbermann

„Ich glaube nicht, dass noch eine weitere Ahndung erforderlich ist“, sagte die Richterin nach zwei Verhandlungstagen über einen tödlichen Motorradunfall auf der B7 an der Adlerbrücke. Es sei offensichtlich, dass sich der angeklagte Motorradfahrer (50) seiner Schuld bewusst sei und bereits körperlich, psychisch und finanziell an den Folgen zu tragen habe. Sie sprach ihn am Donnerstag daher zwar der fahrlässigen Tötung schuldig, sah aber von der Verhängung einer Strafe ab.