Wuppertal: "Katastrophalen Zustand schnell im Griff": OB Mucke lobt Einsatzkräfte

Wuppertal : "Katastrophalen Zustand schnell im Griff": OB Mucke lobt Einsatzkräfte

Wuppertal. Auch einen Tag nach dem Unwetter sind die Polizei und Feuerwehr noch im Einsatz und kämpfen mit den Auswirkungen der Regenmassen - Keller müssen leer gepumpt werden und es beginnt das große Aufräumen.

Oberbürgermeister Mucke hat sich am Mittwoch bei den Einsatzkräften bedankt.

Schon früh sei der katastrophale Zustand in der Stadt im Griff gewesen, so dass man schnell mit den Aufräumarbeiten beginnen konnte, heiß es in der Pressemitteilung. Das sei eine großartige Leistung im Sinne der Bürger. Viele der Schäden und Verschmutzungen seien bereits beseitigt und trotzdem gehen die Arbeiten weiter.

So müssen laut der Stadt Wuppertal einige Schulen oder städtische Gebäude wegen Wasserschäden geschlossen bleiben. Auch die Verkehrstechnik sowie zerstörte Straßen und Gehwege müssen repariert und Kanäle überprüft werden. Die Parks und Wälder der Stadt haben ebenfalls unter dem Unwetter gelitten. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung