Kalender weckt Erinnerungen an alte Zeiten

Kalender weckt Erinnerungen an alte Zeiten

Hans Herberg veröffentlicht historische Ansichten. Der Erlös geht an das Bandwirker-Bad.

Ronsdorf. Seit 1992 veröffentlicht die Hirsch Apotheke in Ronsdorf jährlich einen neuen Kalender mit Motiven aus dem Stadtteil. Hans Herberg, Apotheker und Inhaber, geht dazu jedes Jahr auf die Suche nach historischen Gebäuden und Gegenständen. Das ist auch der Grund, warum der Titel des Kalenders „Erinnerungen an alte Zeiten“ lautet. Denn mit den Aufnahmen will Herberg an Ronsdorf erinnern, wie es noch vor einigen Jahren ausgesehen hat. Die Motive scheinen nicht ausgehen zu wollen. Denn keines der Bilder, die im kommenden Jahr auf den Kalenderblättern zu sehen sind, ist bereits in einer früheren Auflage des Kalenders erschienen.

Der Kalender ist seit Mitte November erhältlich — nur in der Ronsdorfer Hirsch Apotheke an der Marktstraße 22 selbst. Einen verbindlichen Preis gibt es für den Kalender nicht. Dementsprechend liegt er auch nicht aus, sondern wird von den Mitarbeitern auf Nachfrage übergeben. „Die Kunden bitten um unseren Kalender und wir händigen diesen mit dem Hinweis auf eine freiwillige Spende aus“, sagt Herberg. Wer also will, kann im Gegenzug gern eine kleine Spende für den Ronsdorfer Kalender 2018 hinterlassen. Diese Gelder sind an einen bestimmten Zweck gebunden. Denn seit Jahren kooperiert der Apotheker mit dem Förderverein Bandwirker-Bad.

Das Ronsdorfer Hallenbad sollte 2011 von der Stadt geschlossen werden. Um es auf privater Basis zu erhalten, wurde der Förderverein als Initiative gegründet. Er finanziert sich durch Spenden und Veranstaltungen. Hans Herberg hat sich aus eigener Überzeugung dazu entschieden, das Schwimmbad zu unterstützen. „Ein Hallenbad in Ronsdorf ist unbedingt erforderlich — für Kinder, Schulen und Erwachsene“, erklärt der Inhaber der Hirsch Apotheke. Es sei wichtig, die Initiative des Fördervereins, der sich für den Erhalt des Schwimmbads einsetzt, zu unterstützen. Für Herberg spielt das auch eine große Rolle, da er selbst Mitglied des Hallenbadvereins sei. Deshalb entwickelte er die Idee des Ronsdorfer Kalenders.

Die Spenden werden in der Apotheke in einer entsprechenden Spendenbüchse gesammelt. Zu einer Spende sei kein Kunde gezwungen, sie erfolge auf freiwilliger Basis, wie Herberg betont. Die Spenden gehen dann nach Verkauf des Kalenders komplett an den Förderverein Bandwirker-Bad Ronsdorf. am