1. NRW
  2. Wuppertal

Jungfrau oder junge Frau — was ist richtig?

Jungfrau oder junge Frau — was ist richtig?

Vortrag in der Citykirche über die Jungfrauengeburt.

Jungfrau oder junge Frau ? Diese Frage stellt sich bei der neuesten Ausgabe der Reihe „Glaubensinformation in Wuppertal“.

Die Gemeinde der katholischen Citykirche lädt am Mittwoch, dem 6. Dezember, zur Glaubensinformation ein. Dieses Mal steht die Veranstaltung unter dem Thema „Jungfrau oder junge Frau — Die biblische Rede von der Menschwerdung Gottes“. Damit greift die neuste Ausgabe der Reihe, die in der Regel alle zwei Wochen stattfindet, ein in der Gegenwart immer wieder diskutiertes Thema auf. Heutzutage scheint der im christlichen Glaubensbekenntnis festgeschriebene Glaube an die jungfräuliche Geburt Jesu vera´ltet.

Die neue Einheitsübersetzung versucht, dieses Problem nun zu umgehen, in dem satt von einer „Jungfrau“ von einer „jungen Frau“ gesprochen wird. Im Lukasevangelium wird Maria als jungfräuliche Mutter Jesu beschrieben. Zudem wird im Alten Testament prophezeit, dass der Messias von einer Jungfrau geboren werden wird. Dies löst aber nicht das theologische Problem, weil in biblischen Texten von einer Jungfrauengeburt die Rede ist.

Mit dieser Problematik beschäftigt sich der Referent Werner Kleine von der katholischen Citykirche Wuppertal in seinem Vortrag im katholischen Stadthaus, Laurentiusstr. 7. Die Reihe richtet sich an alle, die am katholischen Glauben interessiert sind. Beginn ist um 19 Uhr. Die Veranstaltung dauert rund eineinhalb Stunden.