Wuppertal: Junge Männer auf Nordbahntrasse beraubt

Wuppertal : Junge Männer auf Nordbahntrasse beraubt

Bei einem bewaffneten Raub ist ein 18-Jähriger seines Handys verlustig gegangen. Er wurde am Montagabend auf der Nordbahntrasse von drei Männern überfallen.

Wuppertal. Bei einem bewaffneten Raub ist ein 18-Jähriger seines Handys verlustig gegangen. Er wurde am Montagabend auf der Nordbahntrasse von drei Männern überfallen.

Laut Polizei hatte der junge Mann gegen 20.10 Uhr in Barmen auf der August-Mittelsten-Scheid-Straße am Eingang zum Tunnel der Nordbahntrasse auf seinen Freund gewartetm als drei Männer auf ihn zukamen und ihn mit einem Messer und einem Pfefferspray bedrohten. Sein 20-jähriger Freund beobachtete das Gesehen und eilte zu Hilfe. Stattdessen rissen ihm die Täter eine Smart-Watch vom Arm. Mit der Uhr und dem handy entkamen sie über die Trasse in Richtung Elberfeld.

Beschreibung: vermutlich südländische Herkunft; zwischen 20 und 25 Jahre alt, eher stabile Figur. Der Haupttäter sprach gebrochen Deutsch, ist zirka 1,85 Meter groß, trug einen Drei-Tage Bart, war mit einer schwarzen Lederjacke sowie einer schwarzen Kappe bekleidet. Die zwei weiteren Täter waren kleiner. Einer trug eine Army-Hose und eine Mütze. Der Dritter hatte einen Bart und trug einen weißen Pullover mit schwarzer Hose. Die Polizei bittet Zeugen, sich mit der Polizei unter Telefon 0202 / 284 - 0 zu melden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung