Junge (9) angefahren: Düsseldorfer bot zwei Euro und fuhr weg

Junge (9) angefahren: Düsseldorfer bot zwei Euro und fuhr weg

Unfall am Berliner Platz: Zeugen notierten sich Kennzeichen des Ford Transit.

Oberbarmen. Nach einem vergleichsweise harmlosen Unfall in Oberbarmen droht einem Paar aus Düsseldorf ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht. Laut Polizei waren die beiden — sie sollen etwa 25 Jahre alt sein — am Mittwochabend gegen 20.05 Uhr im Bereich des Berliner Platzes mit einem weißen Ford Transit unterwegs. Beim Zurücksetzen aus einer Parklücke soll der Mann am Steuer einen Jungen, der auf dem Berliner Platz mit einem Roller fuhr, übersehen haben. Der 9-Jährige stürzte und zog sich Schürfwunden an den Beinen und Ellenbogen zu, sein Roller wurde beschädigt.

Kurios: Das Paar soll den Unfall bemerkt und ausgestiegen sein. Die Frau habe dem Jungen ihr Eis angeboten, der Mann wollte ihm zwei Euro in die Hand drücken. Laut Polizei kam es weder zur Eis- noch zur Geldübergabe. Trotzdem dachte das Paar wohl, mit ihrem Angebot an das Kind sei der Fall erledigt. Obwohl Zeugen sie aufgefordert haben sollen, auf die Polizei zu warten, seien die Beiden davon gefahren.

Allerdings wurde das Kennzeichen des Transporters notiert. Noch am Abend kontrollierte die Polizei die Halteranschrift in Düsseldorf. Doch weder der Wagen noch das Paar wurden dort angetroffen. Noch ist unklar, ob einer der beiden auch der Halter des Wagens ist. Die Ermittlungen dazu dauern an.