Julia Penner sucht Lieblingsorte in Wuppertal

Julia Penner sucht Lieblingsorte in Wuppertal

Wuppertal. Da staunten Passanten in der Barmer Innenstadt nicht schlecht: Mit Kamera und Mikro bewaffnet machte sich Regisseurin Julia Penner am Donnerstag auf, um Wuppertaler zu befragen.

Ganz nach dem Motto „Wie gefällt Ihnen Wuppertal?“ hakt die 30-Jährige derzeit nach.

Die gebürtige Cronenbergerin, Tochter von SPD-Politiker Willfried Penner, möchte wissen, wo die „Lieblings-, aber auch Hass-Orte“ der Wuppertaler zu finden sind. Die Antworten werden im Kleinen Schauspielhaus eine wichtige Rolle spielen: Die Aufnahmen sind ab dem 21. September in der „Schiefergold“-Produktion zu sehen.

Wie auch immer die Antworten im Einzelnen ausfallen, so viel ist für die Regisseurin bereits klar: Die Uraufführung soll eine Hommage an ihre Heimatstadt werden. thö

Mehr von Westdeutsche Zeitung