Mobilität Jetzt geht es richtig los: Wuppertal macht den Fußverkehrs-Check

Die Stadt hat sich bei der Bewerbung beim Umweltministerium gegen zwei Dutzend andere Kommunen durchgesetzt.

Wuppertal konnte sich gegen zwei Dutzend Kommunen durchsetzen.

Wuppertal konnte sich gegen zwei Dutzend Kommunen durchsetzen.

Foto: dpa/Annette Riedl

Es ist die umweltfreundlichste Fortbewegungsart der Welt: Deshalb soll das Gehen auch in Wuppertal mehr Aufmerksamkeit bekommen. Die Stadt hat sich mit insgesamt 38 weiteren Kommunen beim Land um einen „Fußverkehrs-Check“ beworben. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Bewerbung bei dem landesweiten Wettbewerb als eine von insgesamt zwölf Kommunen vom Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Zukunftsnetz Mobilität NRW erfolgreich waren“, so Dezernent Frank Meyer.