1. NRW
  2. Wuppertal

Jan Röttger und „Blade Runner“ eröffnen das Talflimmern

Jan Röttger und „Blade Runner“ eröffnen das Talflimmern

Das Open Air-Kino startet am 14. Juli — schon jetzt sind viele Tickets für den ersten Abend verkauft.

Nur noch knapp zehn Tage sind es bis zur Talflimmern-Eröffnung am Freitag in einer Woche, „und schon die Hälfte der Tickets für den 14. Juli ist vergriffen“, freut sich das Veranstalter-Team des Wuppertaler Open Air-Kinos um Mark Tykwer und Mark Rieder.

Sie halten für den aktuellen Kinosommer im Innenhof der Alten Feuerwache an der Gathe wieder einen Mix aus Komödien, Thrillern, Dramen und Dokumentationen bereit, zeigen anspruchsvollen Mainstream ebenso wie internationale Filmkunst — regelmäßig ergänzt durch Live-Musik, Tanz, Theater und Kleinkunst.

Start ist am 14. Juli um 21 Uhr: Als musikalischer Gast des Eröffnungsabends steht Jan Röttger auf der Bühne, im Anschluss an die etwa halbstündige Live-Show beginnt die Vorführung von Ridley Scotts legendärem Science-Fiction-Film „Blade Runner“, präsentiert in der vom Regisseur bevorzugten Schnittfassung, dem sogenannten Final Cut.

Als nächstes wird dann am Samstag, 15. Juli, ab 22 Uhr „Lommbock“ von Christian Zübert (D 2017) gezeigt, bevor das erste Talflimmern-Wochenende am Sonntag, 16. Juli, mit „Plötzlich Papa“ von Hugo Gélin (F 2016) ausklingt.

Zum wiederholten Mal gibt es Previews vor dem Bundesstart — beispielsweise „On The Milky Road“ des serbischen Regisseurs Emir Kusturica („Schwarze Katze, Weißer Kater“) sowie ein Leinwandporträt des französischen Gitarristen Django Reinhardt: „Django — Ein Leben für die Musik“. Beide Filme kommen erst im Herbst in die deutschen Kinos. Außerdem zu sehen sind beispielsweise „Tschick“, „Beuys“, „Elle“, „Captain Fantastic“, „La La Land“, „Moonlight“, „Snowden“ und „Der junge Karl Marx“.

Karten sind unter anderem über den Ticketservice wuppertal-live.de erhältlich, Resttickets können auch am Veranstaltungsabend ab 20 Uhr an der Abendkasse des Open Air-Kinos erworben werden.

Das komplette Programm und noch mehr Informationen zum Talflimmern im Hof der Alten Feuerwache gibt es im Internet.

www.talflimmern.de