Verkehr und Mobilität Initiative kritisiert zu kurze Ampelphasen für Busse in Wuppertal

Wuppertal · Inge Grau und Axel Sindram haben Iden für eine veränderte Spurführung am Döppersberg.

Axel Sindram und Inge Grau von Mobiles Wuppertal am Döppersberg.

Axel Sindram und Inge Grau von Mobiles Wuppertal am Döppersberg.

Foto: ANNA SCHWARTZ

Busse haben zu lange Wartezeiten an Ampeln, die Fahrtzeit verlängert sich: Das kritisieren Inge Grau und Axel Sindram von der Initiative Mobiles Wuppertal. Zur Veranschaulichung des Problems haben sie den Busbahnhof am Döppersberg gewählt. Sie beobachten die Busse, die vom Bahnhof in Richtung Kreuzung zur B7 fahren. „Schafft er es? … Nein, er schafft es nicht“, sagt Inge Grau und deutet auf die Ampel, die von Gelb auf Rot umspringt. Der Bus muss warten.