1. NRW
  2. Wuppertal

In Wuppertal bisheriger Höchststand bei Inzidenz erreicht

Corona-Pandemie : Bisheriger Höchststand bei Inzidenz in Wuppertal

Der Inzidenzwert liegt mit 247,04 höher als der Spitzenwert der zweiten Welle Anfang Januar. Und der Höhepunkt der dritten Welle ist noch nicht erreicht. Anmeldung für die Impfbrücke endet heute.

Insgesamt wurden in Wuppertal bislang – Stand Sonntagnachmittag, 18. April – 16 927 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Aktuell sind 1567 Menschen infiziert. Als genesen gelten 14 933 Wuppertaler, 427 sind mit oder an Covid-19 gestorben. In Quarantäne befinden sich 3387 Wuppertaler.

In den vergangenen sieben Tagen gab es 876 Neuinfektionen in Wuppertal, das entspricht 247,04 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen. Der Inzidenzwert in Wuppertal ist damit so hoch wie nie zuvor. Am Höhepunkt der zweiten Welle Anfang Januar dieses Jahres lag er bei rund 239. Und der Höhepunkt der dritten Welle ist noch nicht erreicht, so Gesundheitsdezernent Stefan Kühn mit Verweis auf Aussagen des RKI. Der Höchstwert der ersten Welle habe bei einer Inzidenz von rund 66 gelegen.

Ausgangsbeschränkung als ein wichtiger Baustein

Die Ausgangsbeschränkungen, die ab Montag, 19. April, in Wuppertal gelten, hält Kühn auch mit Blick auf andere Länder für einen sinnvollen Baustein, die Inzidenz zu drücken, wenn Kontakte im privaten Umfeld eingeschränkt werden.

Ebenso das Lernen auf Distanz sei wichtig. In der vergangenen Woche habe es allein an 52 Wuppertaler Schulen mindestens einen Coronafall gegeben.

„Wir müssen die dritte Welle bremsen, um Zeit für die Impfungen zu gewinnen“, sagt Kühn. Es gelte auch eine Überlastung der Intensivstationen zu verhindern.

Impfbrücke ist gut angenommen worden

Die Impfbrücke, mit der restliche Impfdosen an Menschen, die 60 Jahre und älter sind, verteilt werden sollen, ist gut angenommen worden, berichtete Krisenstabsleiter Johannes Slawig. Allein bis Samstagabend hatten sich rund 3000 Menschen auf die Liste setzen lassen.

Bis Sonntagabend war es möglich, sich vormerken zu lassen. Ob alle Menschen auf der Liste auch so an eine Impfung kommen, sei aber nicht sicher, so Slawig.

In Remscheid liegt Inzidenzwert bei 342,2

In Solingen sind aktuell 632 Personen infiziert, der Inzidenzwert liegt bei 221,0. In Remscheid sind 635 Personen infiziert, der Inzidenzwert liegt bei 342,2.