1. NRW
  2. Wuppertal

In der bergischen Weihnachtsbäckerei: Leserrezepte gesucht

In der bergischen Weihnachtsbäckerei: Leserrezepte gesucht

Die WZ sucht die besten Leser-Rezepte für Weihnachts-Plätzchen.

Wuppertal. Adventszeit ist Plätzchenzeit. Auch wenn die Artgenossen aus der Fabrik schon seit Monaten in den Regalen der Supermärkte liegen, ist selber backen mit der Familie doch am schönsten. Doch welches Backwerk kommt in der Weihnachtszeit eigentlich auf den Wuppertaler Tisch?

Weihnachts-Gebäck im September aus dem Supermarkt zu kaufen, ist für Friedrich Elzner tabu. „Bei uns wurde immer 14 Tage vor Weihnachten gebacken. Dann konnten die Plätzchen noch bis zu den festlichen Tagen ziehen“, sagt der Wuppertaler. Viele Rezepte, nach denen im Haus Elzner gebacken wird, sind uraltes Familienwissen. „Früher hat meine Oma immer Rumplätzchen mit Aprikosenmarmelade und Walnüssen gemacht. Ein fantastisches Rezept.“

Bis heute bewahrt der 74-Jährige das Kochbuch seiner Großmutter Julie Engel von 1913 (siehe Rezept im Kasten) auf. Auch die alten Spekulatius-Bretter der Großmutter hat er noch. „Meine Mutter hat die Rezepte dann nachgebacken und auch meine Kinder nutzen sie. Das läuft über Generationen“, sagt Elzner.

Für unsere Weihnachtsausgaben sammeln wir Bergische Plätzchenrezepte. Haben Sie von Großmutter noch ein Backbuch im Küchenregal stehen oder backt Ihre Familie die besten Weihnachts-Plätzchen? Schicken Sie uns Ihre Rezepte aus dem Bergischen Land.

“ Auf dem Postweg erreichen Sie uns unter: WZ-Leser-Reporter Otto-Hausmann-Ring 185 42115 Wuppertal, oder per Mail an stadtteile@wz-wuppertal.de