Schwebebahn: Immer Ärger mit der Weiche

Schwebebahn : Immer Ärger mit der Weiche

Bisher haben die Stadtwerke das Problem zum Leidwesen der Fahrgäste nicht in den Griff bekommen können. Die WZ sammelt die Ausfälle der Schwebebahn.

Wuppertal. Bahnstreik, Stau, verspäteter Bus — all das nehmen Wuppertaler mit beneidenswerter Gelassenheit hin. Wenn aber die Schwebebahn nicht fährt, ist Schluss mit lustig. Täglich nutzen bis zu 80 000 Fahrgäste das berühmteste Verkehrsmittel der Welt. Umso schlimmer ist, wenn es nicht schwebt, sondern steht. Das scheint in den vergangenen Tagen und Wochen öfter der Fall gewesen zu sein.

„Wir haben die Situation, dass die Schwebebahn mittlerweile jeden zweiten Tag mit einer Betriebsstörung ausfällt. Dieser Zustand herrscht mittlerweile seit Monaten. Teilweise fällt die Schwebebahn auch mehrmals täglich aus“, machte ein Leser unserer Zeitung seinem Ärger gestern Luft. Weitere schlossen sich ihm an, wenn auch ein wenig entspannter.

Die Wuppertaler Stadtwerke (DSW) sind Betreiber der Schwebebahn. Die Kritik der WZ-Leser kommt für die WSW nicht überraschend. „Wir haben Probleme in Oberbarmen“, erklärt Unternehmenssprecher Holger Stephan. „Die Bahn stand von 11.05 bis 11.40 Uhr.“

In unserer Dienstagsausgabe widmen wir uns den Ausfällen der Schwebebahn.

Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, uns per Formular Ausfälle der Schwebebahn zu melden. Sie können uns auch eine Email an redaktion.wuppertal@wz.de schicken, ebenso gibt es die Möglichkeit, die Redaktion bei Facebook zu kontaktieren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung