Illegale Sperrmüllsammler: Wuppertal ahndete 178 Verstöße 2018

Bußgelder : Stadt Wuppertal bittet illegale Sperrmüllsammler zur Kasse

Die Stadt kontrolliert seit Anfang 2018 regelmäßig. So viel hat sich an Bußgeldern eingenommen.

Der Ordnungsdienst der Stadt Wuppertal war im vergangenen Jahr bei 468 Sperrmüllkontrollen im Einsatz. Dabei wurden 178 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und eine Gesamtbußgeldhöhe von 27 120 Euro verhängt. Einen entsprechenden Bericht legt die Verwaltung den Mitgliedern des Ausschusses für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit und Betriebsausschuss ESW in der kommenden Sitzung vor.

Professionelle Sperrmüllsammler handeln illegal, nehmen der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) Verwertungserlöse und sie hinterlassen meistens ein verwüstetes Straßenbild. Um dieses wachsende Ärgernis zu bekämpfen, kontrollieren die Mitarbeiter des Ordnungsamts seit Jahresbeginn 2018 häufiger die Straßen mit Sperrmüllabholung und müssen fast jedes Mal Sanktionen verhängen.

(ab)
Mehr von Westdeutsche Zeitung