Hund Sugar sucht ein neues Zuhause

Tier der Woche : Hund Sugar sucht ein neues Zuhause

Er schmust gerne, benötigt aber auch liebevolle Strenge.

Ein Puggle ist eine Kreuzung aus Mops (zu englisch: „pug“) und Beagle. Sein Gesicht erinnert an einen Mops, die Schnauze ist jedoch bei weitem nicht so flach. Von der Beagle-Seite hat er aber leider auch das Verfressene geerbt. Hier verhält sich Sugar ganz rassetypisch: Wenn Futter ins Spiel kommt, hat er nur ein Ziel vor Augen und das sieht man dem Hund inzwischen leider auch an. Hier ist liebevolle Konsequenz gefragt, um mit ihm an einer sportlichen Figur zu arbeiten.

Ansonsten wird der siebenjährige Sugar seinem Namen gerecht: Er ist ein zuckersüßer und unkomplizierter Rüde. Der Puggle schmust gerne, versteht sich mit Kindern und anderen Hunden. Das Alleinsein mag Sugar nicht, aber in Gesellschaft mit einem anderen Hund fällt es ihm nicht so schwer. In seiner jetzigen Familie hat man nicht mehr genug Zeit für ihn und er kommt nicht so richtig auf seine Kosten. Wo findet Sugar ein neues Zuhause mit viel Zeit und Zuwendung, gerne auch als Zweithund?

Weitere Informationen gibt es beim Verein Pechpfoten unter 0202-74717177 oder im Internet unter www.pechpfoten.de.

Mehr von Westdeutsche Zeitung