1. NRW
  2. Wuppertal

Holiday Inn in Wuppertal eröffnet - Verwirrung wegen Parkhaus-Zufahrt

Eröffnung : Holiday Inn in Wuppertal eröffnet - Verwirrung wegen Parkhaus-Zufahrt

Noch wird am Holiday Inn Express in Wuppertal gearbeitet. Das Hotel hat den Betrieb bereits aufgenommen. Fehlende Schilder sorgen aber für Verwirrung.

Mit dem neuen Holiday Inn Express eröffnete am 29. Januar auch das zugehörige Parkhaus mit 37 Stellplätzen für die Hotelgäste. Auch wenn die zugehörigen Verkehrsschilder noch fehlen, haben alle Gäste freie Fahrt über den Wall zur Einfahrt an der Calvinstraße.

Auch wenn die Baustellenkulisse am Hotelstandort am Wall noch nicht gänzlich beseitigt ist, hat das Holiday Inn bereits seinen Betrieb aufgenommen. „Die Restarbeiten am Hotel werden bis spätestens Ende März 2019 abgeschlossen sein“, erklärte dazu ein Sprecher der Hotelgruppe. Hoteldirektor Julian Gaus ergänzt: „Ein paar Kinderkrankheiten gibt es noch, aber die Zimmer sind bezugsfertig.“ Mit dem Start des Betriebs sei man zufrieden.

„Es kommen auch viele vorbei, die einfach mal schauen wollen und einen Kaffee im Empfang trinken“, sagt Gaus, der sich über das Interesse der Wuppertaler freut. Ob sich der Schwebebahnausfall auch auf die Besucherzahlen auswirkt, kann Gaus aufgrund mangelnder Vergleichswerte nicht ausmachen, obwohl die niedrigeren Buchungszahlen am Wochenende darauf hin deuten könnten. „Wir gucken aus dem Frühstücksraum direkt auf die Schwebebahn“, beschreibt Gaus sein persönliches Highlight am Standort.

Zufahrt zum Parkhaus wird noch ausgeschildert

Für Verwirrung dürfte allerdings noch sorgen, dass die Zufahrt zum Hotelparkhaus an der Ecke Calvinstraße/Wall noch nicht beschildert ist. „Rechtlich besteht eine Zufahrtserlaubnis“, versichert aber Stadtsprecher Thomas Eiting. „Wir werden diese in Kürze durch zusätzliche Schilder verdeutlichen.“

Letzte Arbeiten gibt es auch noch im Erdgeschoss und vor dem Hotel zu erledigen. „Die aktuell noch nicht wiederhergestellten Straßenbereiche entlang des Walls und der Calvinstraße können erst nach Abschluss der durch die Telekom durchzuführenden Leitungsarbeiten fertiggestellt werden“, erklärt der Hotelsprecher. Einen Termin hierfür gebe es noch nicht.

Die Suche nach einem Mieter für das Erdgeschoss ist derweil laut Investor „6B47“ in vollem Gange. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werde dort ein Gastronom einziehen – welcher Art jedoch bleibt unbekannt. „Die Suche läuft alles andere als ernüchternd“, sagte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage. Wie viel Zeit zwischen Vertragsabschluss und Aufnahme des Betriebs noch vergehen wird, hänge dabei vor allem vom zukünftigen Mieter ab: „Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es noch sehr lange dauert“, so das Unternehmen. Nach mehr als anderthalb Jahren Bauzeit am Hotel wären die Arbeiten an dem Bau am Wall, dem Eingangstor nach Elberfeld, dann endgültig abgeschlossen.