1. NRW
  2. Wuppertal

Hochwasser Wuppertal: AWG will bald den Sperrmüll abholen

Schäden durch Hochwasser : AWG will bald den Sperrmüll abholen

Viele Betroffene werden schon ungeduldig, weil ihr Sperrmüll noch nicht abgeholt worden ist. Die AWG hat dies demnächst vor.

Am kommenden Wochenende und auch an den folgenden Wochenenden werden die Mitarbeiter der Abfallwirtschaftsgesellschaft AWG den durch das Hochwasser verursachten Sperrmüll im gesamten Stadtgebiet abholen.

„Manche Betroffene, die einen Berg Müll vor der Haustür liegen haben, werden schon ungeduldig, aber mit der Abfuhr können wir erst am Wochenende beginnen, weil von unseren Mitarbeitern vorher die reguläre Müllabfuhr geleistet werden muss“, sagt Martin Bickenbach, Geschäftsführer der AWG. Am Wochenende erhalten die Wuppertaler Hilfe aus Münster, Recklinghausen, Herne, Bochum und Remscheid. „Die haben von sich aus ihre Hilfe angeboten und stellen Personal und Fahrzeuge“, so Bickenbach.

Der Sperrmüll wird auf dem AWG-Betriebsgelände auf Korzert zwischengelagert, bevor er verbrannt wird. Die Bezirksregierung hatte der AWG kurzfristig eine Sondergenehmigung erteilt, die Deponie einzurichten. „Der logistische Aufwand wäre weit höher, wenn der Müll auf Deponien in anderen Städten verteilt worden wäre“, sagt Martin Bickenbach.

(ab)