1. NRW
  2. Wuppertal

Helios: Neue Ambulanz mit Sprechstunde

Helios: Neue Ambulanz mit Sprechstunde

Da die Ambulanz wie eine Terminpraxis organisiert ist, sollen die Wartezeiten verkürzt werden.

Wuppertal. Seit über einem Jahr gibt es die Notfall-Ambulanz am Helios Klinikum in Barmen. Seit dem 1.Mai 2008 bietet die neue elektive Ambulanz, das heißt die Sprechstunden-Ambulanz, für Patienten mit einer Überweisung oder Einweisung des Hautarztes eine fachübergreifende Versorgung - bis hin zur stationären Aufnahme.

Orthopäden und Unfallchirurgen, Gefäßchirurgen wie plastische Chirurgen, Anästhesisten, Schmerztherapeuten sowie Radiologen arbeiten dort unter einem Dach zusammen.

"Neben den Notfallpatienten profitieren jetzt auch die Patienten mit planbarer ambulanter und stationärer Versorgung von einer fachübergreifenden Beratung und Versorgung", sagt Sascha John, Geschäftsführer des Helios Klinikums Wuppertal.

Rund 300 000 Euro wurden für die Errichtung der Ambulanzräume in Haus 6 investiert. Die Ambulanz ist wie eine Terminpraxis organisiert (Termine unter Ruf 896-2000) - so sollen nach Angaben von Helios auch die Wartezeiten verkürzt werden. Red