1. NRW
  2. Wuppertal

Halloweenwochenende war beliebt bei Einbrechern in Wuppertal

Acht Einbrüche an zwei Tagen : Halloweenwochenende war beliebt bei Einbrechern in Wuppertal

Am Halloween-Wochenende gab es acht Einbrüche in Wuppertal. Gestohlen wurde meistens Geld und Schmuck.

Nach Informationen der Polizei sind Einbrecher am 30. Oktober zwischen 9 und 20:30 Uhr in eine Wohnung in der Königsberger Straße eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen.

An einem Haus am Westfalenweg machten sich Täter zwischen 17.45 und 22.50 Uhr zu schaffen. Sie klauten eine Kassette mit Bargeld aus einer Wohnung und durchsuchten Büros.

Sechs Einbrüche in der Halloweennacht

Am 31. Oktober um 8.15 Uhr brachen Täter in ein Vereinsheim in der Straße Bockmühle ein. Über die Beute ist noch nichts bekannt. Wenig später, zwischen 11:20 Uhr und 15:55 Uhr gab es einen weiteren Einbruch in der Holzer Straße. Auch dort ist noch nicht bekannt, ob und was gestohlen wurde.

In der Winchenbachstraße hebelten Unbekannte eine Balkontür auf und stahlen zwischen 12 und 21:15 Uhr Bargeld und Schmuck. In der selben Straße verschafften Einbrecher sich ab 18 Uhr durch den Wintergarten Zutritt in ein Einfamilienhaus und klauten Schmuck.

In den Abendstunden knackten Täter die Terrassentür eines Hauses an der Straße Lockfinke. In der Richard-Strauss-Allee drangen Unbekannte in eine Wohnung ein und nahmen Schmuck und Bargeld mit.