Grundschule Kruppstraße bekommt ein Bächlein

Grundschule Kruppstraße bekommt ein Bächlein

Bezirksvertretung: GMW stellt die Pläne am Donnerstag vor.

Katernberg. Hasenbergbach? Nie gehört! Das dürften selbst viele Leute sagen, die praktisch um die Ecke wohnen. Denn der Bach ist eigentlich ein Bächlein und verläuft als Teil des Briller Bachs westlich des Grundstücks der Grund- und Gesamtschule an der Kruppstraße. Allerdings verrohrt unterirdisch, was auch den geringen Bekanntheitsgrad erklären dürfte. Doch das könnte sich ändern. Bekanntlich baut das Städtische Gebäudemanagement derzeit die Schulen um. Und als Teil der Neugestaltung des Außengeländes wird der Hasenbergbach ans Tageslicht geholt, wie Thomas Lehn vom GMW bestätigt.

Wie es aussehen soll, wird er am kommenden Donnerstag in der Sitzung der Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg erläutern (Pfarrzentrum St. Maria Hilf, Höhenstraße 58). Die Planungen liefen schon länger. Die Verrohrung liege sehr tief, so Lehn, und müsste eigentlich erneuert werden. Deshalb habe sich die Stadt dazu entschlossen, den Hasenbergbach in das neue Außengelände zu integrieren. Die Baugenehmigung sei bereits beantragt, man hoffe, mit notwendigen Fällarbeiten bald starten zu können. Sämtliche beteiligten Interessenvertreter wie die Naturschutzbehörden hätten bereits grünes Licht gegeben. est