Tierwelt Grüner Zoo Wuppertal sucht Namen für Pinguine

Wuppertal · Der Grüne Zoo Wuppertal sucht Namen für seine drei Königspinguine, die vor fünf Monaten geschlüpft sind. Dafür bittet der Zoo seine Facebook-Follower um Mithilfe.

  Das zweitälteste Küken mit seinen Eltern Stefan und Pina.

Das zweitälteste Küken mit seinen Eltern Stefan und Pina.

Foto: Zoo Wuppertal

Dank der fürsorglichen Versorgung durch ihre Eltern haben sich die jungen Pinguine prima entwickelt und sind inzwischen genauso groß wie die Elterntiere, von denen sie weiterhin mit hochgewürgtem Fisch gefüttert werden. Durch ihr dichtes dunkles Daunengefieder können die Küken allerdings noch nicht schwimmen. Anhand einer Federprobe konnte vor einiger Zeit das Geschlecht der drei Jungtiere bestimmt werden: Es handelt sich um ein männliches und zwei weibliche Küken. Jetzt soll der Nachwuchs endlich Namen bekommen. Vorschläge, wie die Küken heißen sollen, können die Nutzer bis kommenden Sonntag unter den entsprechenden Facebook-Post des Zoos schreiben. Das Tierpflegeteam wird sich aus den eingegangenen Vorschlägen dann seine Favoriten auswählen.

(Red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort