1. NRW
  2. Wuppertal

Großbrand in Wuppertaler Autohaus: Polizei hat erste Erkenntnisse zur Ursache

Immenser Schaden : Großbrand in Wuppertaler Autohaus: Polizei hat erste Erkenntnisse zur Ursache

Nach dem Großbrand in einem Wuppertaler Autohaus scheint nun die Brandursache gefunden zu sein. Der Schaden ist immens.

Im Lager eines Autohauses in Wuppertal hat es am Donnerstag, 19. Januar, gebrannt. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einem technischen Defekt als Auslöser aus, teilten die Beamten mit.

Gegen 23.50 Uhr war der Großbrand an der Winchenbachstraße in Barmen gemeldet worden. Das Feuer drohte laut Augenzeugen vom Ersatzteillager auf den Verkaufsraum des Autohauses und die Werkstatt überzugreifen. Die Flammen wurden von außen über zwei Drehleitern bekämpft. Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte vor Ort. Verletzt wurde niemand.

Bis etwa 4 Uhr war die Feuerwehr im Einsatz. Wegen des dichten Rauches war die Autobahn A 46 zwischen den Ausfahrten Barmen und Wichlinghausen bis etwa 1 Uhr nachts gesperrt. In dieser Zeit wurden die Anwohner auch gebeten wegen des giftigen Rauches Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Um die Ursache zu klären, war auch ein Brandsachverständiger vor Ort. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere Hunderttausend Euro.

(red)