Großalarm - Ätzende Flüssigkeit in Wuppertaler Firma ausgetreten

Großeinsatz der Feuerwehr : Großalarm - Ätzende Flüssigkeit in Wuppertaler Speditionsfirma ausgetreten

In Wuppertal-Varresbeck ist die Feuerwehr am Freitagabend zu einem Großeinsatz ausgerückt. Bei einer Speditionsfirma ist ätzende Flüssigkeit ausgetreten.

Bei der Firma DB Schenker am Deutschen Ring ist ätzende Flüssigkeit ausgetreten. Der Alarm ging bei der Feuerwehr gegen 21.07 Uhr ein. Die Feuerwehr Wuppertal war mit einem Großaufgebot vor Ort.

„Ein 1000-Liter-Behälter mit dem Gefahrenstoff wurde beim Entladen mit einem Gabelstapler beschädigt. Dabei sei die Flüssigkeit ausgetreten. Mitarbeiter der Firma haben dann die Feuerwehr alarmiert“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr unserer Redaktion am späten Abend. Bei dem Stoff handelt es sich um Ethanolamin.

„Personen sind zu keiner Zeit gefährdet gewesen“, sagte der Sprecher. Die Untere Wasserbehörde Wuppertal (UWB) war ebenfalls vor Ort. Diese habe keine Verunreingungen feststellen können. Gefahrengut sei nicht in die Kanalisation gelangt.

Die Einsatzkräfte haben die Flüssigkeit gebunden und aufgefangen. Der Einsatz dauerte gut dreieinhalb Stunden bis in die Nacht hinein.

(dw)