Blaulicht Polizeieinsatz an der Ahornstraße in Wuppertal: Streit endet mit Handverletzung

Update | Wuppertal · Grund soll ein Streit um Verkehrsregeln und die Fahrweise auf der Autobahn gewesen sein.

Größerer Polizeieinsatz an der Ahornstraße in Wuppertal​
Foto: dpa/Daniel Karmann

An der Ahornstraße in Barmen ist es am Dienstag, 27. Februar, zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. Laut aktuellen Erkenntnissen sei es gegen 17.30 Uhr zu einem Streit gekommen, beteiligt gewesen seien ein 60-jähriger Autofahrer und ein 32-jähriger Autofahrer. Grund soll ein Streit über Verkehrsregeln auf der Autobahn gewesen sein. Demnach waren sich die beiden Männer über die gegenseitige Fahrweise nicht einig, so ein Sprecher der Polizei.

An der Ahornstraße hielten die beiden Verkehrsbeteiligten dann an. Zunächst kam es zu einem verbalen Streit, hieß es weiter. Dann habe sich der 60-Jährige bedroht gefühlt und habe ein Messer hervorgeholt. Damit habe er jedoch nichts gemacht. Der 32-Jährige habe sich wiederum von dem Messer bedroht gefühlt und habe nach dem Messer gegriffen. Dabei soll er eine Handverletzung davongetragen haben. Die Polizei war mit einem größeren Aufgebot vor Ort.

(jc/axd)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort