Gesucht: Die Europa-Band aus Wuppertal

Gesucht: Die Europa-Band aus Wuppertal

Das Haus der Jugend sucht in ganz Europa Musiker für ein „European Poetry Orchestra.“ Projektleiterin Luci Bögeholz erläutert die Hintergründe.

Frau Bögeholz, "European Poetry Orchestra" - was ist das eigentlich?

Luci Bögeholz: Das European Poetry Orchestra soll eine Band mit vierzehn bis zwanzig Mitgliedern aus verschiedenen europäischen Ländern werden. Das Besondere dabei: Die einzelnen Musiker kommen mit ihren unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und Stilrichtungen zusammen und lassen etwas ganz Neues entstehen. Das wird sich schon in ein bis zwei Liedern zeigen, die wir in einer ersten gemeinsamen Woche in Wuppertal komponieren werden.

Bögeholz: Der Fachbereich Jugend und Freizeit der Stadt hat seit drei Jahren einen Schwerpunkt ,,Internationale Jugendbegegnungen". Dabei geht es auch um den kulturellen Austausch mit Newcomerbands. Ausgangspunkt war im Jahr 2007 in Wuppertal das ,,Festival of Twin Towns", bei dem junge Bands aus fünf europäischen Städten teilnahmen. Nach zahlreichen Besuchen und Gegenbesuchen folgte 2009 auch ein Auftritt beim ,,Langen Tisch".

Bögeholz: Ja genau. Wir vom Haus der Jugend wollten mit Jugendlichen aus unseren Partnerstädten schon immer ein langfristiges Projekt machen, das die gemeinsame Zeit nicht nur auf ein Konzert beschränkt. Mit dem Wuppertaler Musiker Björn Krüger konnten wir jetzt jemanden für die künstlerische Leitung des Projekts gewinnen, mit dem eine dauerhafte musikalische und kompositorische Arbeit erst möglich ist.

Bögeholz: Das ist ein weiterer aufregender Punkt des Projekts. Vom 14. bis 20. August gibt es einen Workshop, mit dem wir ins gemeinsame Songwriting einsteigen wollen. Die Grundlage sollen Texte von Dichtern der unterschiedlichen mitwirkenden Länder sein, die dann vertont werden. Zunächst werden das Gedichte der Schriftstellerin Else-Lasker-Schüler sein - das passt deshalb gut, weil Wuppertal ja die zentrale, durchführende Stadt des Projekts ist.

Bögeholz: Es wird eine Demo-CD mit ein bis zwei Liedern erscheinen, mit der wir hoffen, weitere CD-Produktionen in Angriff nehmen zu können. Denn davon ist unter anderem die Weiterführung des Projekts anhängig.

Bögeholz: Es gibt bereits feste Anmeldungen von Musikern aus unseren Partnerstädten Kosice und South Tyneside, aber beispielsweise auch aus Barcelona. Aus Wuppertal allerdings könnten es durchaus noch mehr Bewerber sein - hier fällt die Resonanz bisher dürftig aus. Also appelliere ich an alle interessierten Wuppertaler Musiker, sich bei uns zu melden. Die Anmeldefrist läuft noch bis zum 30. Juni.

Bögeholz: Was beispielsweise die Instrumente betrifft, sind wir für alles völlig offen. Ob Schlagzeug, Gitarre, Bass, Keyboards, Stimme oder klassische Instrumente, alles ist herzlich willkommen. Das Alter der Bandmitglieder haben wir auf 16 bis 25 Jahre festgelegt und man sollte eine mindestens zweijährige Band- und Bühnenerfahrung mitbringen. Dabei ist es egal in welcher musikalischen Stilrichtung der Bewerber bisher aktiv war. Denn jeder beteiligte Musiker soll seinen persönlichen Background mit einbringen.