Gemütlicher Kamin-Abend des Rotary Clubs für den guten Zweck

Gemütlicher Kamin-Abend des Rotary Clubs für den guten Zweck

151 Gäste erleben ein musikalisch-schauspielerisches Programm. Einnahmen gehen an ein Gesangsprojekt.

Wuppertal. Der sogenannte Kaminabend hat bei dem Rotary Club (RC) Wuppertal Bergisch Land eine lange Tradition: „Bei uns ist es üblich, dass sich die Mitglieder des Clubs regelmäßig treffen, austauschen und kennenlernen“, sagt Präsidentin Ute Laukamp.

Am Donnerstagabend erfuhr das kuschelige Beisammensein eine gänzlich neue Dimension: Im Nachbarschaftsheim am Platz der Republik erlebten 151 Clubmitglieder, deren Freunde und Familien den wohl hitzigsten Kaminabend zwischen kulinarischen Genüssen und kunstvollen Beiträgen. Die Plätze waren voll besetzt. Außerdem konnte zahlreich gespendet werden, denn „Kamin hoch zwei“ — so das Motto des Abends — diente allein dem guten Zweck.

Für das Projekt „Frisch gesungen!“ hatten Ute Laukamp und die derzeit 35 Mitglieder des RC Wuppertal Bergisch Land den Kamin nach Ostersbaum geholt. Im ausgeschmückten Saal ging es zusammen mit dem ehemaligen Opern-Intendanten Johannes Weigand durch den Abend, der von den Hintergründen des Projektes zu musikalischen Beiträgen und Schauspiel führte.

So präsentierte Akteur Thomas Braus ein explosives Monodrama, das vom Irren und Wirren lebte und trotz des wahnwitzigen Inhaltes zum Lachen anregte. Dem zum Teil über-dynamischen Solostück folgte Gesang unter anderem von Sopranistin Annika Boos, die das Projekt „Frisch gesungen!“ in Wuppertal initiiert hat. Ute Laukamp: „Ich war sofort tief berührt, als ich davon erfahren habe.“ Das Konzept: Ältere Menschen sollen durch Gesang angesprochen werden. Dadurch werde ihnen viel Lebensenergie wiedergegeben. „Die Stimmung ist toll. Alle sind gelöst und offen“, lobte Besucherin Caroline Vanhaecke den Abend.

Denn während auf der Bühne für Unterhaltung gesorgt wurde, konnte an den Tischen im Saal ausgiebig geschlemmt werden. Die Mitglieder des Rotary Clubs hatten in Eigenregie ein komplettes Menü vorbereitet.

Künftig soll der Benefiz-Kaminabend regelmäßig im Spätherbst fortgeführt werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung