Drogenpolitik Gegen den Missbrauch von Lachgas: Wuppertaler Politiker fordern Maßnahmen

Wuppertal · Die Ratsfraktionen wenden sich mit einer Resolution an die Bundesregierung. Die gefährliche Droge wird auch von jungen Menschen in Wuppertal konsumiert.

 Der fragwürdige Kick aus der Kartusche ist auch unter Wuppertaler Jugendlichen beliebter geworden.

Der fragwürdige Kick aus der Kartusche ist auch unter Wuppertaler Jugendlichen beliebter geworden.

Foto: dpa/Steffen Trumpf

Mit einer Resolution auf Initiative der CDU-Fraktion und mitgetragen von den Fraktionen von SPD, Grünen, FDP, Freien Wählern und Linkem Bündnis Wuppertal im Stadtrat wenden sich die Wuppertaler Stadtverordneten an Berlin, um auf das Problem von Lachgas als angesagter Partydroge aufmerksam zu machen und Maßnahmen einzufordern, um Schutz von Kindern und Jugendlichen zu gewährleisten.