Fundtiere: Ab dem 1. Januar ist die Stadt zuständig

Fundtiere: Ab dem 1. Januar ist die Stadt zuständig

Wuppertal. Nach der Kündigung des Kooperationsvertrages durch den Wuppertaler Tierschutzverein übernimmt die Stadt zum neuen Jahr die Zuständigkeit für das Versorgen von Fundtieren.

Ab dem 1. Januar stellt die Verwaltung einen 24-Stundenservice für Fundtiere im Stadtgebiet sicher, der auch die Entsorgung von Tierkadavern aus öffentlichen Flächen rund um die Uhr umfasst. Zentraler Ansprechpartner für diese Aufgaben ist das Ordnungsamt der Stadt unter der Rufnummer 563-4000 (montags bis freitags von 7 bis 22 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 18 Uhr) und außerhalb dieser Zeiten die Feuerwehr-Leitstelle unter Telefon 563-1111. Verlustanzeigen können außerdem direkt an das Tierheim Remscheid, Telefon 02191 / 642 52 gerichtet werden, in dem Fundtiere aus Wuppertal bereits seit längerem untergebracht werden, da das Wuppertaler Tierheim Ende September aus Kapazitätsgründen einen Aufnahmestopp für Hunde aussprechen musste. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung