Kulturabend Fulminanter Theaterball in der Wuppertaler Stadthalle entführte in die „Belle Époque“

Wuppertal · Die Premiere der Wuppertaler Bühnen wurde durch und durch zum Erfolg.

 Der große Saal der Historischen Stadthalle bot einen würdigen Rahmen für die Besucher im feinen Zwirn.

Der große Saal der Historischen Stadthalle bot einen würdigen Rahmen für die Besucher im feinen Zwirn.

Foto: Thomas Hendrich

Sinfonieorchester, Oper und Schauspiel der Wuppertaler Bühnen gestalteten am Samstag in der Historischen Stadthalle einen großartigen Theaterball. Das rauschende Fest entführte die Besucher in die Belle Époque, eine Zeit, in der Elberfeld die viertreichste Stadt im Kaiserreich war und im Jahr 1900 die prächtige Stadthalle eröffnet wurde. Bereits ab 18 Uhr füllte sich die Wandelhalle auf dem Johannisberg mit elegant gekleideten Besuchern. Viele waren im Stil der Belle Époque gekleidet, Mitglieder des Opernchors flanierten im Stil der Ära umher, angeregte Gespräche wurden geführt und viel Wiedersehensfreude war zu spüren: Endlich wieder ein Ball nach fünf Jahren Pause!