Führungen locken in den Botanischen Garten

Führungen locken in den Botanischen Garten

Auf der Hardt gibt es am Wochenende viel Programm, auch Theater und spannende Anekdoten.

Am Wochenende, 28. und 29. Juli, gibt es im Botanischen Garten auf der Hardt wieder viel Programm. Von Führungen über Theater bis hin zu Vereinspräsentationen wird einiges geboten.

Von Artischocke bis Zaunrübe — die Welt der natürlichen Medizin: Eine gesunde Führung durch die Welt der Medizin bietet der Botanische Garten an. Wolf Stieglitz vom Naturwissenschaftlichen Verein und Apotheker führt am Samstag, 28. Juli, um 14.30 Uhr durch den Heilpflanzen- und Gewürzgarten. Nach Anwendungsbereichen unterteilt, können Erwachsene, Jugendliche und auch Kinder die verschiedenen Arten, die heutzutage als Tee oder Fertigarzneimittel genutzt werden, hautnah erleben. Treffpunkt ist der Garteneingang neben dem Elisenturm.

Die Geschichte der Barmer Hardt: Der „hillige“ Berg und der Hardtbusch: Wem das nichts sagt oder wer diese Orte erleben möchte, der kann am Sonntag, 29. Juli, um 14.30 Uhr mit Elke Brychta auf Reise gehen. Serpentinwege führen über die Barmer Hardt, Kleingartenanlagen schmücken den „hilligen Berg“. Im Laufe der Zeit etablierten sich bedeutende Einrichtungen wie das Missionshaus der Rheinischen Missionsgesellschaft. Weitere Informationen gibt es im Internet unter geschichte-gestalten.de. Treffpunkt: Vereinte Evangelische Mission (VEM), Rudolfstraße 137; Bus 612, 622; Haltestelle Rudolfstraße oder Loher Bahnhof.

Die erfundene Welt eines Gauners - Hans im Glück: Dem Hans fällt ein schwerer Klumpen Gold in den Schoß. Über die Bühne trabt ein tolles Pferd, Kuh „Else“ will sich nicht fortbewegen und auch viele andere Tiere leben in dieser Phantasiewelt. Und auf einmal scheint alles anders. Was passiert im Leben dieses Gauners? Wie geht es weiter mit Hans? Andrea Post und Tim Schreiber spielen das Märchen vom Hans im Glück eigentlich mit nichts, doch das Ergebnis ist ein fantasievolles Theaterstück, das am 29. Juli um 16 Uhr im Theater Schreiber & Post- Hans im Glück vorgestellt wird. Der Besuch des Kindertheaters ist kostenlos.

Der Förderverein stellt sich vor: Am Sonntag, dem 29. Juli 2018, werden sich von 15-17 Uhr der Botanische Garten Wuppertal e.V. und die Freunde des Vereins vorstellen. Die Präsentation gibt einen Einblick in die Arbeit und die Unterstützung des 1993 gegründeten Vereins. Der Förderverein würde sich über eine Spende freuen! Bei gutem Wetter wird zudem der Elisenturm geöffnet sein.

Mehr Informationen gibt es im Netz:

botanischer-garten-wuppertal.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung