Frühlingswetter in NRW - Wuppertal einer der wärmsten Orte - Die Aussichten

Wetter : Frühlingswetter in NRW - Freitag soll der wärmste Tag werden

Schon am Donnerstag ist es laut Metereologen ungewöhnlich warm in der Region. Zum Wochenende wird das aber wohl noch getoppt.

Strahlender Sonnenschein und wolkenloser Himmel: Ein Hauch von Frühling hat am Donnerstag ganz Nordrhein-Westfalen erfasst. 15,8 Grad wurden am Nachmittag in Geilenkirchen gemessen. In Wuppertal und Arnsberg waren es 14,6 Grad.

Ungewöhnlich warm für Februar

„Über 14 Grad ist für Februar ungewöhnlich mild“, sagte Meteorologin Yvonne Tuchscherer vom Deutschen Wetterdienst in Essen. „Das heißt aber nicht, dass es nicht auch schon Februarmonate gab, in denen es so warm war.“

Auch sonst war es in Nordrhein-Westfalen recht mild: 13,8 Grad am Flughafen Köln-Bonn, 11,9 Grad in Bielefeld-Deppendorf. Auf dem Kahlen Asten, dem mit 842 Metern zweithöchsten Berg des Landes, wurde es ebenfalls recht warm: 9,3 Grad.

Die Aussichten

Für die kommenden Tage rechnen die Experten mit ähnlichen Temperaturen. „Freitag ist der wärmste Tag.“ Dann könnten vielleicht sogar 17 oder 18 Grad erreicht werden, sagte Tuchscherer. Erst am Dienstag soll es wieder leicht abkühlen bei bis zu 11 Grad. Wegen des wolkenlosen Himmels soll es nachts aber jeweils stark abkühlen. Auch Frost ist möglich.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung