Frostschäden am Werth und an der Adlerbrücke entdeckt

Frostschäden am Werth und an der Adlerbrücke entdeckt

Wuppertal. Die klirrende Kälte der vergangenen Tage sorgt - wie berichtet - bereits für die ersten großen Schäden: Nach der Jakobstreppe hat es nun auch die Treppe an der Unterführung Adlerbrücke erwischt.

Wie die Stadt meldet, musste sie gesperrt werden. Die Unterführung ist aber weiterhin zu nutzen, denn die Rampe steht nach wie vor zur Verfügung.

Nach ersten Reparaturen gibt es an der Nützenberger Straße wieder neue Schäden, die in den nächsten Tagen behoben werden. Am Werth haben Eis und Frost Gehwegplatten verschoben, die wegen Stolpergefahr abgesperrt wurden. mel

Mehr von Westdeutsche Zeitung