Fridays for Future: Wuppertaler Schüler wollen am 5. April erneut streiken

Demonstration : Fridays for Future: Wuppertaler Schüler wollen am 5. April erneut streiken

Jugendliche wünschen sich, dass sie von den Politikern ernster genommen werden. Die aktuelle Diskussion über das Fehlen im Unterricht lenke vom eigentlichen Thema ab.

Die Wuppertaler Ortsgruppe von Fridays for Future hat sich im Nachgang zur Demonstration für mehr Klimaschutz am vergangenen Freitag noch einmal dafür stark gemacht, dass die Politiker die Anliegen der Schüler endlich ernst nehmen. „Dass bei diesem schlechten Wetter noch mehr Schüler und Studierende auf die Straße gingen als bei unserer ersten Demo im Februar, sollte nun auch endlich den Kritikern klar machen, dass keiner der Schüler nur zum Schwänzen demonstrieren geht“, so Jonah Näckel, Sprecher der Ortsgruppe. Der nächste Streik sei bereits in Planung und soll aller Voraussicht nach am 5. April stattfinden.

Die Wuppertaler Schüler hoffen, dass die Kernbotschaft der Fridays for Future-Demos dann bei noch mehr Menschen ankommt. Sie kritisieren, dass es seitens der Politik keine Handlungsbereitschaft für mehr Klimaschutz gebe. Ein Schülerstreik mit weltweit mehr als 1,5 Millionen Demonstranten löse keinerlei Konsequenzen aus. Es werde nur darüber gesprochen, dass Schüler zur Schule gehen sollten.Der Ernst des Themas und der Anliegen der Schüler werde damit völlig übergangen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung