Springmann-Prozess: Freundin der Springmanns: Enkel hatte keine gute Beziehung zum Vater

Springmann-Prozess : Freundin der Springmanns: Enkel hatte keine gute Beziehung zum Vater

Eine Freundin des getöteten Ronsdorfer Ehepaares Springmann berichtet vor Gericht, dass der Enkel den Großvater als Vaterfigur gesehen haben soll.

Wuppertal. Im Springmann-Prozess hat das Gericht am Mittwoch eine gute Freundin des Ehepaars gehört. Sie berichtete, dass Enno Springmann schon früh in der Ehe andere Beziehungen gehabt und seine Frau darunter gelitten haben soll.

Über den Enkel, der wegen Mordes an seinen Großeltern vor Gericht steht, wusste sie nicht viel - nur dass er ein gutes Verhältnis zu den Großeltern gehabt, sich mit seinem Vater hingegen nicht verstanden haben soll. Bei der Beerdigung der Großeltern will die 86-Jährige den Enkel sagen gehört haben: "Ich habe keinen Großvater verloren sondern einen Vater."

Das Ehepaar Springmann war im März getötet worden. Der Enkel und ein Komplize (44 Jahre alt) sollen die 91 und 88 Jahre alten Opfer aus Habgier umgebracht haben, so lautet zumindest die Anklage. kati