Forensik: Stadt bietet Diakonie Aprath Unterstützung an

Forensik: Stadt bietet Diakonie Aprath Unterstützung an

Einrichtungen der Kinder- und Jugendpsychiatrie könnten nach Wuppertal verlegt werden.

Wuppertal. Im Dezember 2012 machte die Bergische Diakonie Aprath (BDA) dem Land NRW das Angebot, Teile des Klinik-Geländes in Wülfrath für den Bau einer forensischen Einrichtung zu verkaufen. Die Entscheidung über den Forensik-Standort im Landgerichtsbezirk Wuppertal steht zwar nach zweijähriger Prüfung immer noch aus, aber die Diakonie bereitet sich auf den Umzug vor.

Bei der Stadt Wuppertal ist die Bereitschaft groß, der Diakonie bei der Standort-Suche zu helfen. „Die meisten betroffenen Jugendlichen kommen ohnehin aus Wuppertal. Da bietet es sich an, dass sie in Wuppertal zur Schule gehen und in unserer Stadt auch eine Einrichtung der Diakonie besuchen“, sagt Wuppertals Sozialdezernent Stefan Kühn.

Den kompletten Bericht lesen Sie in der Montagausgabe Ihrer WZ.

Mehr von Westdeutsche Zeitung