1. NRW
  2. Wuppertal

Forensik: Ministerin hält sich in Wuppertal alle Türen offen

Forensik: Ministerin hält sich in Wuppertal alle Türen offen

Oberbarmen. Etwa 120 Zuhörer — darunter auch Mitglieder von Bürgerinitiativen aus Reichshof und Lünen — verfolgten am gestrigen Montagabend die Podiumsdiskussion mit Ministerin Barbara Steffens in der Immanuelskirche zum Thema Forensik.

Die Ministerin sagte zu den vorgeschlagenen neuen Standorten wörtlich: „Wir haben noch nicht entschieden.“ Die Diskussion bezog sich nicht allein auf mögliche Wuppertaler Standorte, sondern drehte sich vor allem um das Thema Transparenz. Die Ministerin betonte, nach der Standortwahl alle Informationen vorzulegen und die Bürger zu beteiligen. mel

“Ausführlicher Bericht folgt