Ausbildung Flüchtlinge schnuppern in Wuppertal in die Pflege

Wuppertal · Unter Leitung des Kommunalen Integrationszentrums lernen Flüchtlinge praxisnah die Branche kennen.

Noura Kheshou lässt sich von Pflegeschüler Hassan Saadoun erklären, wie ein verwundetes Bein versorgt wird.

Noura Kheshou lässt sich von Pflegeschüler Hassan Saadoun erklären, wie ein verwundetes Bein versorgt wird.

Foto: Anna Schwartz/ANNA SCHWARTZ

Pflegeschüler Hassan Saadoun hebt mit einem Liege-Lift eine Teilnehmerin in das Krankenbett und erklärt der umstehenden Gruppe Interessierter, wie dieser zu bedienen ist. Ungefähr 20 Geflüchtete und Zugewanderte hören und schauen ihm zu. Im Rahmen der Projektwoche Pflege des Kommunalen Integrationszentrums (KI) sind sie zur praktischen Übung in das Skills Lab der Diakonie Akademie gekommen, um einen Einblick in das Berufsfeld Pflege zu erhalten. Das selber Ausprobieren stehe für die Diakonie Akademie dabei besonders im Vordergrund: „Die Teilnehmer wissen dann zum Beispiel, wie es sich anfühlt, in ein Bett gehoben zu werden und gehen dann später im Beruf viel empathischer und liebevoller mit den Patienten um“, sagt Ausbilderin Aline Grunewald.