1. NRW
  2. Wuppertal

Feuerwehr Wuppertal rettet Jungen (10) aus Lichtschacht am Rabenweg

Unfall : Feuerwehr rettet Jungen (10) aus Lichtschacht am Rabenweg

Das Kind bricht beim Spielen ein und wird mittels einer Leiter aus seiner Notlage befreit. Dem ersten Anschein nach wurde er nur leicht verletzt.

Große Aufregung am Rabenweg in Wuppertal Katernberg am Mittwochabend: „Kind in Grube gestürzt“, lautet die Alarmmeldung an die Feuerwehr gegen kurz vor 20 Uhr. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 10-jähriger Junge beim Spielen mit anderen Kindern offenbar knapp drei Meter tief in den Keller-Lichtschacht eines Hauses gestürzt war. Das Abdeckgitter, auf dem er gestanden hatte, hatte nachgegeben. Die Feuerwehr ließ eine Leiter zu dem Jungen hinunter, und zunächst stieg ein Retter zu ihm, um ihn zu beruhigen. Er war auf seinen Füßen gelandet und hatte dem Anschein nach nur Schürfwunden davon getragen, so der Einsatzleiter der Feuerwehr. Anschließend sei der Junge selbstständig die Leiter hinauf ins Freie gestiegen und in die Obhut seiner Eltern gegeben worden. Die Mutter sei dann sicherheitshalben zur weiteren Abklärung mit ihm von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gefahren worden. Der Einsatz für die Feuerwehr war gegen 20.15 Uhr beendet.