Fehlalarm: Ausbrecher Michalski in Wuppertal vermutet

Fehlalarm: Ausbrecher Michalski in Wuppertal vermutet

Wuppertal. Die Fahndung nach dem aus der JVA Aachen ausgebrochenen, verurteilten Mörder Peter Paul Michalski hielt am Montag auch die Wuppertaler Kripo in Atem. Gegen Mittag meldeten sich Zeugen, die den 46-Jährigen unter anderem an der Uellendahler Straße gesehen haben wollten.

Nach der Überprüfung von zwei Personen durch Zivilfahnder war schnell klar: Fehlalarm. Laut Polizei war der eine Mann zu jung, der andere zu alt. Michalski war Anfang 2006 von der Wuppertaler JVA Simonshöfchen nach Aachen verlegt worden. Die Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise an die Kripo unter Ruf 2840\. spa

Mehr von Westdeutsche Zeitung