Fasten ohne Führerschein: Polizei zieht Betrunkene aus dem Verkehr

Fasten ohne Führerschein: Polizei zieht Betrunkene aus dem Verkehr

Wuppertal. Vier Wuppertaler müssen die Fastenzeit vorerst ohne Führerschein auskommen. Sie gehören zu den 345 Verkehrsteilnehmern, die während der Karnevalstage (Weiberfastnacht bis Aschwermittwoch) in wuppertal von der Polizei kontrolliert worden sind.

Insgesamt mussten sich 146 der Überprüften einem Alcotest stellen. Ergebnis: fünf hatten zu viel getrunken, einer wurde mit Drogen am Steuer erwischt. Die sechs „Sünder“ mussten eine Blutprobe, vier umgehend ihren „Lappen“ abgeben. Zum Vergleich: In Düsseldorf wurden im selben Zeitraum mehr als 40 Fahrer wegen Drogen und Alkohol am Steuer erwischt. spa

Mehr von Westdeutsche Zeitung