Familienfest „Die Hardt bewegt“

Familienfest „Die Hardt bewegt“

Am Sonntag wird am Elisenturm wieder gefeiert.

Hardt. Musik, Sport, Theater, Tanz, Akrobatik, Abenteuer und Feiern: Das alles gibt es beim Kinder- und Familienfest „Die Hardt bewegt“ am letzten Sonntag im Juni. Ab 12 Uhr wird am Sonntag, 24. Juni, auf der Hardt gefeiert. Zwischen Bismarck- und Elisenturm und bis hinunter zur Waldbühne steht an diesem Tag wieder alles auf dem Programm, was ein gelungenes Fest für Familien ausmacht: Bis 17 Uhr gibt es viele Aktionen und Spiele zum Mitmachen. Getränke, Vegetarisches und frisch Gegrilltes, Kaffee, Waffeln und Kuchen stehen für Hungrige und Durstige bereit.

Auf der Waldbühne wechseln sich Musik, Tanz und Akrobatik ab. Zum Abschluss gibt es um 17.15 Uhr auf der Waldbühne Hardt ein Kindertheaterstück für Zuschauer ab fünf Jahren. Das Red Dog Theater zeigt die Geschichte „Vom Fischer und seiner Frau“. Die Aufführung wird gefördert vom NRW-Kultursekretariat und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Verantwortlich für das bunte Fest auf der Hardt zeichnen der Fachbereich Jugend & Freizeit im Geschäftsbereich Soziales, Jugend & Integration in Kooperation mit allen städtischen Kinder- und Jugendeinrichtungen, dem Botanischen Garten, Kinder- und Jugendwohngruppen, sowie mit vielen Jugendverbänden, sozialen und kulturellen Einrichtungen und Vereinen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung