1. NRW
  2. Wuppertal

Fahrt ohne Führerschein endet im Gegenverkehr

Unfall : Fahrt ohne Führerschein endet im Gegenverkehr

Ein 16-jähriger Jugendlicher hat am Montagmorgen einen Unfall verursacht, bei dem ein Fahrer schwer verletzt wurde. Der junge Mann besitzt keinen Führerschein.

Ohne Führerschein ist ein 16-Jähriger am Montagmorgen mit einem BMW in Wuppertal unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht.

Wie die Polizei berichtete, hatte der junge Fahrer gegen 7.10 Uhr auf der Schwesterstraße die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem Mercedes eines 52-Jährigen. Der Jugendliche wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er lief zunächst weg, kehrte jedoch kurze Zeit später zurück. Der Mercedes-Fahrer wurde schwer verletzt, er musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 16 000 Euro. Das Verkehrskommissariat muss nun klären, warum der Jugendliche überhaupt den BMW gefahtren hatte, obwohl er keinen Führerschein besitzt.

(red)