1. NRW
  2. Wuppertal

Fahrbahnarbeiten im Osten: Staus auf der A 46

Fahrbahnarbeiten im Osten: Staus auf der A 46

Wuppertal. Am Samstag und Sonntag haben sie erneut für kilometerlange Staus auf der A 46 im Abschnitt zwischen Oberbarmen und Elberfeld gesorgt: Wie berichtet, mussten auf einer Gesamtlänge von fast 3000 Metern auf der Autobahn Fahrbahnschäden beseitigt werden.

Investiert wurden nach Angaben des Landesbetriebs Straßen NRW etwa 800 000 Euro. Gerade im Abschnitt Wichlinghausen beschweren sich Anwohner der Autobahn seit vielen Jahren über zunehmenden Lärm und unzureichende oder fehlende Schutzwände. Auf zwei Wochenenden wurden die Bauarbeiten auf der Autobahn verteilt — am Sonntag ging es um den rechten Fahrstreifen, während der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt wurde, bei Tempo 60. Erschwerend kam am Wochenende hinzu, dass die Anschlussstellen Wichlinghausen und Barmen gesperrt blieben, während auf der abgesperrten Fahrbahn unter anderem auch an Fugen und Übergängen gearbeitet wurde.

Heute früh ab 5 Uhr soll der Verkehr wieder wie gewohnt rollen. Noch ist offen, ob auch die Autobahn im Wuppertaler Osten auf Dauer mit lärmminderndem, offenporigem Asphalt (OPA) versehen wird. Dazu müsste die A 46 auch hier von Grund auf erneuert und unter anderem mit einer komplett neuen Entwässerung versehen werden. mel