1. NRW
  2. Wuppertal

Facebook-Aktion: Schwebebahn-Fan Samuel kann kommen

Facebook-Aktion: Schwebebahn-Fan Samuel kann kommen

Wuppertal. Die Facebook-Initiative „Wir laden Samuel nach Wuppertal ein“ des Wuppertalers Jens Abrigata ist am Ziel: Innerhalb von wenigen Monaten haben so viele Wuppertaler Geld gespendet, dass der kenianische Taxifahrer die Schwebebahnstadt besuchen kann.

Abrigata hat schon mit dem 36-jährigen Vater von drei Kindern telefoniert: „Er war natürlich total begeistert und hat sich tausendmal bedankt.“

Der Aufenthalt in Wuppertal ist vom 2. bis 9. Dezember geplant. Zurzeit kümmert sich Abrigata um organisatorische Dinge wie eine Krankenversicherung und das Visum. Läuft alles glatt, wird der Kenianer kostenlos in der Privatpension eines Wuppertaler Pärchens übernachten. Auch eine Fahrt zu einem Treffen mit Horand Knaup in Berlin ist geplant. Der „Spiegel“-Korrespondent hatte über Samuel berichtet, der sich gerne die Schwebebahn ansehen würde. So brachte er Abrigata auf die Idee zu der Initiative. Als Dankeschön will der Doktorand alle Spender einladen, Samuel auf einer Kaiserwagenfahrt zu begleiten. So soll jeder den Taxifahrer kennenlernen können. Details zum Termin und zur Anmeldung werden in Kürze bekanntgeben. skr