Fabian Hemmert macht Technik menschlicher

Fabian Hemmert macht Technik menschlicher

Beim Familienvortrag der Junior Uni am 18. Februar stellt der Designforscher Produktideen vor.

Eigentlich sollen Erfindungen und der technische Fortschritt den Menschen das Leben erleichtern. Und tatsächlich helfen uns die immer leistungsfähigeren Smartphones, Computer und Tablets bei unseren täglichen Aufgaben.

Die Technik verlangt allerdings mehr und mehr Aufmerksamkeit von den Menschen, die sie nutzen, damit sie die ständig verfügbaren Informationen aufnehmen und verarbeiten können.

Der junge Design-Forscher Prof. Dr. Fabian Hemmert von der Bergischen Universität Wuppertal sucht deshalb nach Möglichkeiten, digitale Inhalte für den Menschen leichter und schneller verständlich zu machen.

Welche spannenden Erkenntnisse er bei seinen Forschungen bislang gewonnen hat und wie die Kommunikation der Zukunft zwischen Mensch und Technik aussehen kann, das verrät er bei seinem Familienvortrag „Design Visionen - wie die Technik menschlich wird“ am Sonntag, 18. Februar, 12 Uhr, in der Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land.

Fabian Hemmert gibt einen visionären Ausblick und stellt dem Publikum vor, wie technische Geräte der Zukunft durch kluges Design menschlicher und leichter bedienbar gestaltet werden können. Dabei können alle menschlichen Sinne einbezogen werden — vom Hören und Sehen über Riechen, Fühlen bis sogar zum Schmecken.

Zu dem Familienvortrag im Foyer der Junior Uni, Am Brögel 31, am Sonntag, 18. Februar, 12 Uhr, sind alle Interessierten eingeladen. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung