Jugend und Bildung Europatag in Wuppertaler Berufskolleg: „Europa muss eine Erfahrung sein“

Wuppertal · Im Berufskolleg Barmen sprachen Politiker über europäische Zusammenarbeit und welche Chancen ein Praktikum im Ausland bietet.

 Waren beim Europatag im Berufskolleg Barmen zu Gast (v.l.): Evin Kina (SPD), Nathanael Liminski (CDU, NRW-Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten), Dave Merkel (SPD) und Anja Liebert (Grüne).

Waren beim Europatag im Berufskolleg Barmen zu Gast (v.l.): Evin Kina (SPD), Nathanael Liminski (CDU, NRW-Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten), Dave Merkel (SPD) und Anja Liebert (Grüne).

Foto: Andreas Fischer

„Lernen Sie Europa kennen!“ Dazu haben am Donnerstag Landes- und Bundespolitiker im Berufskolleg Barmen motiviert. Die als Europaschule zertifizierte Einrichtung beging ihren 27. Europatag in der Aula an der Sternstraße und hatte dazu eingeladen, über „Herausforderungen, Chancen und die Zukunft der EU im Wahljahr 2024“ zu diskutieren. Schulleiter Bernd Grabowsky wünschte allen Gästen, vor allem den Berufsschülern, „dass dies ein lehrreicher Tag für uns wird, um Europa zu entdecken“.