1. NRW
  2. Wuppertal

Erstes Buch: Aus Emojis macht Ronsdorferin Kordula Meister Geschichten

Erstes Kinderbuch : Aus Emojis macht Ronsdorferin Kordula Meister Geschichten

Dax, Klax, Fax und Maxi – einprägsam sind schon die Namen, die Schriftstellerin Kordula Meister ihren jungen Helden mitgibt. Im Gedächtnis bleiben auch die Reisen, die die vier Geschwister in Meisters Band „Soooo müde“ machen. Denn nicht im Jumbo-Jet, sondern in Uropas Koffer starten die Kids durch.

Der erste Flug bringt das quirlige Quartett direkt auf den Mond. Dort stoßen sie auf ein Zebra und nehmen es kurzerhand mit. Was erstmal keine gute Idee zu sein scheint. Das Streifentier pennt die ganze Zeit. Aber es spricht auch im Schlaf und sieht dabei die nahe Zukunft voraus. Ein guter Grund für Dax & Co., immer mal wieder loszufliegen. Beispielsweise nach China, um eine Pagode zu finden. Und nach Afrika, wo – das weiß doch jedes Kind – Zebras ursprünglich herkommen.

Wie ihre Hauptfiguren wollte auch die Autorin von „Soooo müde“ im vergangenen Jahr wegfliegen. Bis nach Hawaii sollte es gehen. Doch vorher kam Corona, und deshalb musste sie im heimischen Ronsdorf bleiben. Da lag es nahe, die freigewordene Zeit kreativ zu nutzen. Malen und Fotografieren war für die treue Woga-Teilnehmerin diesmal allerdings nicht die erste Wahl. Das Schreiben von Geschichten fand sie reizvoller – Texte für ein erstes Kinderbuch. Und mit Kindern kennt sich die ehemalige Kunstlehrerin eh ganz gut aus.

Bei der künstlerischen Arbeit habe sie so ihre Tricks, sagt Meister, „um Bildideen zu entwickeln.“ Von einer Freundin kam die Anregung, aus Bildern Geschichten entstehen zu lassen. Sie selbst kam auf die Emojis, die zur visuellen Standardausrüstung von Handy und Tablet gehören.

Ihr Vorwort beschreibt, wie die „zufälligen Gute-Nacht-Geschichten“ (so der Untertitel des Buchs) entstehen: Man schließt die Augen und wischt über die Emoji-Zeile. Bei einem Dutzend Emojis ist Schluss. Dass sich aus zehn Wörtern eine Geschichte bauen lässt, kennen einige noch aus der Schule. Meister ist die Erfinderin der 12-Emojis-Geschichte. Jedes der von Meister erstellten Symbole findet sich – neben ihren Fotocollagen – im Buch wieder.

Bevor die Kinderbuch-Debütantin an eine Veröffentlichung dachte, gab sie die Geschichten an Kinder aus dem Freundes- und Bekanntenkreis weiter. Gerade Schüler der 2. und 3. Klasse hätten positiv reagiert, berichtet sie. „Die haben zugehört und die Geschichten auch selbst gern gelesen.“ Auch bei der Figurengestaltung hatten die Erstleser ein Wörtchen mitzureden. Der Austausch war derart inspirierend, dass Meister bereits die Geschichten für einen Nachfolgeband zusammen hat.

„Soooo müde“ hat 96 Seiten und ist im Buchhandel zum Preis von 17,90 Euro erhältlich.