1. NRW
  2. Wuppertal

Erneuter Einbruch im Corona-Testzentrum bei Utopiastadt in Wuppertal

Polizeieinsatz in Wuppertal : Erneuter Einbruch im Corona-Testzentrum bei Utopiastadt – Masken und Handschuhe gestohlen

In der Nacht zu Ostermontag hat es einen Einbruch im Testzentrum an der Mirker Straße gegeben. Es ist bereits der dritte Einbruch innerhalb weniger Wochen.

In den frühen Morgenstunden des Ostermontags sind zwei Einbrecher in das Corona-Testzentrum an der Mirker Straße in Wuppertal eingedrungen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie hebelten einen verschlossenen Lagercontainer auf und entwendeten Schutzausstattung, wie FFP2-Masken, Einweghandschuhe und Desinfektionstücher. Es ist bereits der dritte Einbruch in das Testzentrum bei Utopiastadt. Seit dem ersten Mal seien schon keine Wertgegenstände mehr in dem Container gelagert, erklärt Utopiastadt-Betreiber Johannes Schmidt.

Nach Polizeiangaben konnten zwei Tatverdächtige in unmittelbarer Nähe angetroffen werden. Einen 36-jährigen Mann haben die Beamten noch vor dem Testzentrum festnehmen können. Bei ihm fanden die Polizisten neben diversem Diebesgut auch Einbruchswerkzeug. Der zweite Verdächtige (32) habe sich seiner Festnahme widersetzt, indem er einen Beamten angriff und zu Boden stieß. Dieser habe hierbei eine schwere Verletzung erlitten, die im Krankenhaus stationär behandelt werden mussten.

Durch Unterstützungskräfte konnte auch der 32-jährige Wuppertaler nach kurzer fußläufiger Verfolgung schließlich festgenommen werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

(ots)