Wuppertal: Eiszapfen unter dem Viadukt am Zoo behindern den Verkehr

Wuppertal: Eiszapfen unter dem Viadukt am Zoo behindern den Verkehr

Wuppertal. Am Mittwochvormittag ist die Polizei am Eisenbahn-Viadukt, das über die Friedrich-Ebert-Straße führt, im Einsatz. Dort wurden 70 Zentimeter lange Eiszapfen endeckt, die gefährlich für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer werden können.

Das teilte die Stadt mit. Aus der Einmündung Siegfriedstraße in Richtung Zoo kann es daher zu Verkehrbehinderungen kommen. Außerdem rät die Stadt dazu, diesen Bereich zu umfahren.

Gegen 13 Uhr konnte die Eiszapfen erfolgreich entfernt werden. Nach Angaben der Stadt Wuppertal muss die Fahrbahn unter dem Viadukt gesperrt bleiben. Grund dafür sei ein defektes Fallrohr, an dem sich bei kalten temperaturen ernuet eine Gfeahrenstelle durch Eis bilden könne. Weitere Behinderungen des Verkehrs sind also nicht ausgeschlossen. red